Fonds zahlen sich aus / Fidal AG

Die Finanzexperten von der FIDAL AG setzen auf unter anderem auf den BKZ Euro Premium Income

„Nach wie vor ist eine ausgewogenen Fondsstrategie eine gute Wahl, um langfristig Renditen zu erzielen, die über dem allgemeinen Geldmarktniveau liegen“, ist Wolfgang Weber vom Finanzdienstleistungsinstitut FIDAL AG überzeugt. Es gibt viele Gründe, Geld in Fonds zu investieren. Der überzeugendste ist sicherlich die darin angelegte breite Streuung. Durch die Sammlung von Aktien verschiedener Unternehmen, Anleihen und Immobilien wird das Risiko verteilt. Dahinter steckt das Wissen um die Gesetzmäßigkeiten am Aktienmarkt. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass mit einer breiten Streuung das komplette Vermögen verloren geht. Noch ein Grund spricht für eine Geldanlage in einen Fonds. Anleger müssen nicht ständig die Entwicklung der Kurse beobachten und Anlagestrategien anpassen. Zudem gibt es bei Fonds kein Emittentenrisiko. Im Falle einer Pleite der Fondsgesellschaft, haben die Anteilseigner einen Anspruch auf ihr Vermögen.

FIDAL erklärt, wie ein Fonds funktioniert

Zinsen und Dividenden, die der Fonds erwirtschaftet, können wahlweise wiederangelegt oder ausgeschüttet werden. Ein sogenannter thesaurierender Fonds reinvestiert die Gewinne, sodass einzelne Anteile an Wert zulegen können und ein positiver Zinseszinseffekt entsteht. „Der Markt für Fonds ist mindestens so vielfältig wie die Unternehmen, die an den Börsen der Welt notiert sind. Wir wählen auf Basis der Anlageziele und der persönlichen Risikobereitschaft unserer Kunden das passende Finanzprodukt aus“, erklärt Wolfgang Weber. Die FIDAL AG bietet zudem einen eigenen Fonds an, den BKZ Euro Premium Income (WKN A14XNT, ISIN DE000A14XNT1). Dabei handelt es sich um ein defensiv ausgerichtetes Basisdepot mit 50 bis 80 Aktientitel eines bestimmten Anlageuniversums. Darin enthalten sind Titel aus DAX, EuroStoxx50, Stoxx50, MDAX und S&P 100. Bei der Auswahl der Aktien legt das hauseigene Research von FIDAL strenge Kriterien an. Kontinuierliche Dividendenrendite, gemäßigte Volatilität, ein breites Branchenspektrum und Liquidität zum Beispiel, sind entscheidende Faktoren. Bei Bedarf wird die Zusammensetzung angepasst.

Warum die FIDAL AG auf einen eigenen Fonds setzt

FIDAL setzt mit dem BKZ Euro Premium Income auf eine dividendenorientierte Anlagestrategie. Sie richtet sich vor allem an vermögende Privatkunden, aber auch an institutionelle Anleger, wie Wolfgang Weber darstellt. Das Prinzip dahinter ist die Verbindung von Aktien mit Stillhaltergeschäften, um beständig Zusatzerträge zu erzielen.